Laubbäume und Tannen/Fichten

Bäume sind ein Teil der Natur und gehören daher auf jede Modellbahn-Anlage. Die Krux ist, dass schöne Modelle im Handel sehr viel Geld kosten.

Ab einer bestimmten Anlagengrösse ist das schlichtweg nicht mehr finanzierbar. Ich brauche, auch wegen des Anlagenthemas, Hunderte, nein, wohl eher gegen Tausende davon. Aus diesem Grund suchte ich Möglichkeiten und Wege, für dieses Problem eine vernünftige Lösung zu finden. Die Betonung liegt auf "vernünftig".

Es sollte also ein vertretbarer Kompromiss zwischen Kosten und Aussehen gefunden werden. Vertretbar aber auch in dem Sinne, dass ich nicht den wahnsinnig talentierten "Baumbauern" nacheifern wollte, die auf verschiedenen Foren oder Websites im Internet ihre wunderbaren Meisterwerke präsentieren. Abgesehen davon, dass mir dann für den Bau meiner Anlage die Zeit fehlen würde, wäre mir das für tausende von Bäumen schlicht zu eintönig.

Fast noch wichtiger als die Wahl der Modelle oder des Basismaterials ist in meinen Augen, dass die Bäume in Relation zu Gebäuden oder Zügen eine realistische Grösse haben. Viele der käuflichen N-Bäume sind in der Regel viel zu klein. Mit dem von mir gewählten Basismaterial Seemoos (Laubbäume) kann man die Höhe der Bäume durch Zuschneiden selbst bestimmen. Für die Nadelbäume auf meiner Anlage verwende ich Fichten der Grösse HO.

Laubbäume

Tannen/Fichten

Zu den Beschreibungen bitte Bilder anklicken