10.01.2020 - Weiterbau auf dem Anlagenteil Oberegg

Ich freue mich sehr, mit diesem Eintrag im Bereich "Tagebuch" wieder von den Fortschritten auf meiner Anlage zu berichten!

Es ist eine Weile her, dass hier Neues gezeigt wurde. Das hatte verschiedene Gründe. Erst einmal hatte ich nach dem Erscheinen meiner Anlage in der "Faszination Spur-N" der VGB im Mai 2019 ein kleines "Kreativ-Tief". Irgendwie war die Luft etwas draussen und ich kam zur Erkenntnis, dass ich wieder etwas mehr für mich selbst bauen möchte und weniger im Hinblick auf irgendwelche Foto-Termine.

Ich möchte nicht missverstanden werden, die Session mit Andreas Bauer-Portner von der VGB hat sehr viel Spass gemacht und ich freue mich noch heute über den Bericht über meine Anlage.

Es ist aber andererseits halt so, dass man bis zum Fototermin irgendwie blockiert ist, was das weiter bauen betrifft. Die Anlage soll ja nicht verschmutzt werden, es muss aufgeräumt sein, bitte auch nichts an TC ändern, es muss ja dann perfekt laufen. Auch kein Gegipse oder sonstige gröberen Arbeiten sind dann möglich - kurz, es ruht eigentlich alles bis zum abgemachten Termin. 

Ich brach mir dann Anfang Sommer auch noch zwei Mittelfuss-Knochen. Meine längere Immobilität danach bewirkte zusammen mit dem von mir schon gut bekannten Sommerloch, dass nichts an der Anlage gemacht werden konnte.

Seit Oktober baue ich aber wieder fleissig am Anlagen-Teil Oberegg. Der heutige Tagebuch-Eintrag zeigt also verschiedene Arbeiten dieses Bereichs. Es wird noch länger dauern, bis Oberegg komplett gestaltet sein wird. Erwartet also bitte noch keine fertigen Bilder ;-).

Viel Spass mit dem Eintrag!

Dorf Oberegg

Der Bahnhof Oberegg liegt auf einer Höhe von 150cm über dem Fussboden, das Dorf selbst dementsprechend noch etwas höher. Die Gestaltung dieses Bereichs ist nicht ganz einfach, da eigentlich sämtliche Arbeiten von einer Leiter oder einem Podest aus gemacht werden müssen.

Unter dem Dorf liegt der Schattenbahnhof 5, was eine sorgfältige Planung des Dorfes erfordert und den Aufbau ebenfalls etwas erschwert.

Zudem liegt Oberegg nicht auf einer Ebene, sondern am Hang und jedes einzelne Gebäude steht damit auf seiner eigenen kleinen Plattform. Die ansteigende Strasse durch das Dorf verzweigt am Dorfplatz. Ich habe mich entschieden, dass in Oberegg eine Sägerei betrieben wird und am südlichen Ausgang des Dorfes ein Dorf-Teich zu liegen kommt.

Kurz: es gibt haufenweise Herausforderungen!

Einige Impressionen vom Dorf (anklicken für eine vergrösserte Ansicht):

Oberegg 1.jpg

Die ersten drei Bilder zeigen verschiedene Ansichten von Oberegg in verschiedenen Baustadien. Noch ist die Landschaft mehrheitlich erst grundiert. 

Als nächster Schritt erfolgt das Lasieren sowie die Gestaltung des Untergrundes mit verschiedenen Turfarten von Woodland sowie Kies etc., anschliessend das Begrünen.

Oberegg 2.jpg
Oberegg 3.jpg

Ein Blick auf die serpentinen-artige Strasse, die von der Bahnhof-Unterführung herkommend stetig ansteigt und zum Dorf und zum Bahnhofplatz hinauf führt. Am Dorfplatz verzweigt sie schliesslich und führt über zwei Ausfallstrassen aus dem Dorf hinaus. 

Die Gestaltung der Strassen-Struktur erfolgte wie gewohnt mit ASOA-Sand, siehe auch "Tipps und Tricks" (hier).

Oberegg 4.jpg
Oberegg 7.jpg
Oberegg 5.jpg

Links:

Der kleine Dorfplatz Obereggs mit Dorfbrunnen. Auch hier ist alles erst grundiert, es fehlt noch jegliche Ausgestaltung. 

 

Ich kann mir aber schon gut vorstellen, wie die Szene dann später mal aussehen soll...

Jedes einzelne Gebäude von Oberegg steht auf seinem eigenen "Podest", da das Dorf der Strasse entlang ansteigt. Unten links sieht man gut die kleinen Sperrholz-Platten für jedes Gebäude. Kein Haus ist exakt auf der gleichen Höhe wie das andere.

Unten rechts: alle Gebäude ruhen zusätzlich auf einem soliden Karton-Sockel. Damit ist sichergestellt, dass sie bündig stehen und später kein Licht durch schimmert . Der Sockel enthält die LED's für die Hausbeleuchtungen.

Oberegg 8.jpg
Oberegg 6.jpg

Natürlich darf eine Poststelle in Oberegg nicht fehlen! Allerdings ist der Platz im Dorf knapp, so dass auch die Apotheke im gleichen Haus untergebracht ist (siehe die Rückseite des Gebäudes rechts unten). Noch fehlt aber die alt-ehrwürdige Telefonkabine...(und die Fenster-Läden):

Oberegg 9.jpg
Oberegg 10.jpg
Dorfkirche Oberegg mit Friedhof

Viele der Szenerien in Oberegg werden auf dem Basteltisch vorbereitet, da das Arbeiten auf über 150cm Höhe über Boden, wie oben erwähnt, nicht ganz so einfach ist.

Auch die Kirche samt Friedhof entstand so erst mal in "niedrigeren Gefilden" und wurde erst später auf der Anlage eingefügt. Ich darf schon sagen, dass ich, gerade nach dem logistisch schwierigen Einbau von Chrüzegg, mittlerweile durchaus etwas Erfahrung damit habe...

Unten: Aufbau der Kirche auf dem Basteltisch. Man kann so in angenehmer Höhe arbeiten. Unten rechts ist bereits das Mauerwerk geritzt, welches das Fundament der Kirche stützt.

Kirche 1.jpg

Rechts: 

Einpassen der Kirche auf der Anlage. Es passt!

Kirche 5.jpg
Kirche 3.jpg
Kirche 4.jpg

Links:

Die Kirche sollte einen Friedhof erhalten.

Auf einer Transparent-Folie zeichnete ich die Kieswege zwischen den Gräbern ein. Danach schnitt ich sie als "Schablone" aus.

 

Dies erleichtert nach dem Gipsen und der Grundierung des Untergrundes das genaue Übertragen der Wege.

Gemäss dieser Schablone werden dann die Kieswege, die Grünflächen und die Gräber gestaltet.

Der Friedhof entsteht. Alle Gräber und Grabsteine sind selbst gebastelt. Hierfür musste ich mich erstmals über die genauen Masse derselben auf dem Internet schlau machen. 

Links: Der Untergund des Friedhofs ist gegipst und grundiert. Das Modell ist aber noch nicht fest auf der Anlage eingebaut, da zuerst die Kieswege und Gräber gestaltet werden müssen.

Rechts: Erste Gestaltung der Details. Noch sind die Gräber ohne Blumenschmuck, aber der Brunnen zur Wasserversorgung und eine Bank zum Ausruhen sind bereits vorhanden.

Kirche 6.jpg

Die nächsten Bilder unten zeigen die fertig gestaltete Szene, inklusive der Figuren und der (zumindest zum Teil) geschmückten Gräber.

Die Grabsteine und Kreuze sind aus Karton zugeschnitten. Grab-Aufschriften habe ich manuell oder mit dem Computer gemacht. Da man sie eh nicht lesen kann, sind die Buchstaben und Ziffern beliebig:

Friedhof 3.jpg
Friedhof 2.jpg
Friedhof 1.jpg
Friedhof 8.jpg

Unten links:

Die Kirche mit Friedhof ist jetzt auf der Anlage eingebaut.

Unten rechts:

Die Landschaft ist soweit gegipst und grundiert, dass als nächstes mit der Oberflächengestaltung (Felsen, Böschung etc.) begonnen werden kann. Die Mauer wird dann auch ihre vorherige Farbe zurück erhalten...

Kirche 7.jpg
Kirche 8.jpg
Sägewerk

In Oberegg wird ein Sägewerk betrieben. Das ursprünglich schon vor einiger Zeit von mir gebaute Faller-Modell habe ich nachträglich um fast die Hälfte gekürzt, da es an seinem Platz in Oberegg als zu wuchtig erschien. Erstaunlicherweise funktionierte das Schneiden des Kunststoffs und das wieder-zusammenfügen recht problemlos, so dass man die Veränderung gar nicht erkennt.

Auch diese Szene wurde am Basteltisch gestaltet und erst ganz zum Schluss auf der Anlage eingebaut.

Das Werk erhielt eine Grundplatte aus 3mm Sperrholz, die entsprechend mit Sand, Kies und danach echtem Sägemehl aus der Werkstatt gestaltet wurde. Der Arbeitsbereich sowie die Werk-Halle sind mit LED's beleuchtet.

Ich zeige ein paar Bilder des umgebauten Werks ohne weitere Kommentare:

Sägewerk 2.jpg
Sägewerk 7.jpg
Sägewerk_11.jpg
Sägewerk 9.jpg
Sägewerk_12.jpg
Sägewerk 4.jpg
Sägewerk 8.jpg
Sägewerk_10.jpg
Sägewerk 1.jpg
Sägewerk 6.jpg
Dorf-Teich

Am südliche Ausgang von Oberegg entstand ein kleiner Dorf-Teich. Diesen gestaltete ich wie gewohnt mit Heki Aqua Giessharz. Der Teich bekam dieses Mal eine spiegelglatte Oberfläche.

Die Vegetation besteht aus Schilf und Büschen und ein kleiner Holzsteg lädt zum Verweilen ein. Da es Herbst ist auf meiner Anlage und Oberegg schon recht erhöht liegt, ist das Wasser zum Baden wohl zu kalt. Aber vielleicht mal kurz die Füsse ins Wasser strecken geht sicherlich schon!

Ich baute den Teich aus einer kleinen Sperrholz-Platte, die ich mit einer Vertiefung ausstattete. Diese wurde dann mit Gipsbinden überzogen. Am Ufer sorgen Sperrholz-Stücke und etwas Styrodur für die Geländekonturen.

Teich 2.jpg
Teich 3.jpg

Nun ist auch der Uferbereich mit Gipsbinden überzogen. Auf dem rechten Bild sieht man, dass unter dem Teich die Gleise aus Oberegg in Richtung Schattenbahnhof 5 und Kehrschleife Oberegg verlaufen. 

Teich 4.jpg
Teich 7.jpg

Nach dem provisorischen Einbau zur Prüfung der korrekten Dimensionen (links) wird das Stück zur weiteren Gestaltung wieder aus der Anlage entfernt. Es kann nun gegipst werden. Anschliessend erfolgt die Gestaltung des Untergrunds sowie des See-Ufers.

Teich 6.jpg
Teich 10.jpg
Teich 9.jpg
Teich 12.jpg

Ausgiessen des Seebetts mit Heki Aqua Giessharz...

Teich 14.jpg
Teich 16.jpg

...und schliesslich der finale Einbau des Teichs auf der Anlage:

Teich 18.jpg
Teich 17.jpg

Ich wünsche euch allen nun ein gesundes und zufriedenes neues Jahr 2020!

Bis zum nächsten Mal!

Herzliche Grüsse

Linus

Kommentare: